4 Schritte, um Bauchfett loszuwerden

1. Übung: Energische Übungen reduzieren dein Fett, auch das Viszeralfett. Mache mindestens 30 Minuten gemäßigte Übungen mindestens 5 Tage pro Woche. Laufen zählt, solange es lebhaft genug ist, deinen Schweiß und Atem nach oben schnell zu lassen, und dabei deine Herzfrequenz schneller als üblich ist.
Um die selben Resultate zu erhalten, aber in der Hälfte der Zeit, erhöhe dein Tempo und mache kräftige Übungen wie Jogging,Laufen (oder versuche diese 5 Übungen gegen Bauchfett). Du müsstest dies für 20 Minuten am Tag machen, und 4 Tage pro Woche.

2. Ernährung:Es gibt keine Allzweckwaffe gegen Bauchfett. Doch wenn Gewicht verlierst bei jeglicher Ernährung, ist das Bauchfett an erster Stelle stehend.
Der Verzehr von ausreichenden Faserstoffen kann Abhilfe schaffen. Die Forschung Hairstons zeigt auf, dass Personen, die am Tag 10 Gramm löslichen Faserstoff zu sich nehmen - ohne jegliche Änderungen in der Ernährung - weniger Viszeralfett aufbauen als andere. Das ist so einfach wie das Essen zwei kleiner Äpfel, einer Tasse grüner Erbesen, eine halbe Tasse Pintobohnen oder jegliche andere vegetarische Proteinquelle.

3.Schlaf:Die richtige Menge geschlossener Augen hilft. Eine Studie ergab, dass Personen, die 6 bis 7 Stunden Schlaf in der Nacht haben, weniger Viszeralfett dazugewannen über einen Zeitraum von 5 Jahren verglichen mit jenen, die 5 oder wenger Stunden pro Nacht oder 8 oder mehr Stunden pro Nacht geschlafen haben. Schlaf ist nicht die einzige Sache, die wichtig ist - sie ist aber ein Teil des Ganzen.

4. Stress: Jeder hat Stress. Die Art, wie du damit fertig wirst, ist entscheidend. Das beste, was du machen kannst, mit deinen Freunden und Familie zu entspannen, meditieren, Übungen zu tätigen, um Dampf abzulassen, und sich beraten zu lassen. Das wird dich gesünder machen und besser vorbereitet darauf, bessere Entscheidungen für dich zu treffen.



  • Print
  • BOOKMARK
Suchindex