Käsebuffet


„Käse schließt den Magen“ heißt es im Volksmund. Doch kann Käse auch eine herrliche Hauptmahlzeit sein. Auf einem Käsebuffet können Sie den Käse in seiner ganzen Vielfalt zur Geltung kommen lassen. Ideal ist die Kombination mit frischem Brot. Wenn Sie ein Käsebuffet zubereiten achten Sie auch auf die Optik: neben den klassischen Käsewürfeln können Sie mit Keks-Ausstechern den Käse auch in jeder beliebigen anderen Form präsentieren. Käse-Sterne oder Käse-Herzen finden auch Freunde bei Käse-Muffeln. Die meisten Gerichte für das Käsebuffet sollte man am Tag selber zubereiten, da vor allem gelber Käse schnell hart wird und anfängt zu „schwitzen“. Bis zu ihrem Umzug aufs Buffet sollten die Käseplatten daher auch auf jeden Fall mit Klarsichtfolie abgedeckt werden. Für die Zubereitung eines Käse Buffets lohnt sich die Anschaffung eines guten Käsemessers, das das Schneiden gerade von sehr cremigen Käsesorten enorm erleichtert.


Brötchen-Rad

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten

  • 1 Würfel Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • ½ EL Zucker
  • 1 kg Mehl (Type 405)
  • 1 EL Salz
  • 8 EL neutrales Öl (kein Olivenöl)
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • 1 Ei zum Bestreichen
  • Körner (Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne...)

  • Die Trockenhefe unter das Mehl mischen bzw. die frische Hefe mit dem Zucker in lauwarmem Wasser auflösen. Salz und Öl unter das Mehl mischen und mit der Hefe zu einem glatten Teig verkneten. Eine große Schüssel mit warmem Wasser füllen, den Teig in einer kleineren Schüssel in das warme Wasser stellen und mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. Anschließend erneut gut durchkneten.

    Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze aufheizen.

    Den Teig zu etwa 50 Brötchen formen. Diese mit etwas Abstand – sie gehen im Ofen schließlich noch weiter auf – auf einem mit Backpapier belegten Backblech zu einem Rad legen. Das Ei mit der Milch verquirlen und die Brötchen damit einpinseln. Die einzelnen Brötchen können nun je nach Geschmack mit Körnern oder auch mit geriebenem Käse bestreut werden.

    Das Brötchenrad ca. 25 bis 30 Minuten backen, bis es goldbraun ist.


    Käse-Dip Quattro Fromaggi

    Zubereitungszeit: knapp 20 Minuten

  • 1 Becher (à 150 g) Natur-Joghurt
  • 150 g Schmand
  • 200 g Frischkäse
  • 2 Würfel Schmelzkäse
  • 100 g Appenzeller
  • 100g Emmentaler
  • 150 g Old Amsterdamer
  • 2 TL Curry
  • Salz
  • Pfeffer

  • Dieses Rezept ist ideal, wenn Sie noch schnell etwas für das Käsebuffet zubereiten möchten! Den Naturjoghurt mit dem Schmand, dem Frischkäse und dem Schmelzkäse so lange verrühren, bis sich alles gleichmäßig vermischt hat.

    Den Appenzeller, den Emmentaler und den Old Amsterdamer fein Reiben und unter die Joghurt-Schmand-Masse rühren. Das Ganze mit Curry, Salz und Pfeffer würzen.



    • Print
    • BOOKMARK