Vegetarischer Kartoffelsalat


Wer selber vegetarisch isst oder für seine Gäste vegetarisch kochen möchte, der wird bei den Rezepten, die es im Internet und auch in den Zeitschriften gibt, immer achtgeben müssen. Nur die wenigsten Gerichte sind den eigenen Anforderungen gerecht. So ist es auch bei einem Kartoffelsalat. Klassisch wird eben Fleisch als Zutat verwendet. Wer einen vegetarischen Kartoffelsalat zubereiten möchte, der sollte die Infos nutzen!

Kartoffelsalat – ein Klassiker in der Küche

Der Kartoffelsalat ist ein Gericht, welches zu vielen Anlässen passend ist. So sind Kartoffelsalat und Würstchen selbst zu Weihnachten etwas, was viele Menschen auf den Tisch bringen. Am Abend kann der Kartoffelsalat mit einer Scheibe Brot auch eine perfekte Mahlzeit darstellen. Zur gemütlichen Gartenparty, zu der Freunde und Verwandte eingeladen werden, passt der Kartoffelsalat auch immer. Und schmeckt er eben den meisten Menschen. Schmackhaft ist der Kartoffelsalat aber nur dann, wenn er auch richtig zubereitet wird. Der Videoratgeber gibt Tipps, wie bei dem eigenen Kartoffelsalat nichts schief gehen wird.

Die vegetarische Version

Klassisch ist der Kartoffelsalat mit Wurst und Mayonnaise-Dressing. Doch dass es auch anders geht, ist in der Küche nichts Neues. So kann stattdessen die Mayonnaise durch Essig und Öl ersetzt werden. Bei vielen anderen Salaten ist das gang und gäbe. Warum sollte dann nicht der Kartoffelsalat auch mit diesen beiden Zutaten schmecken. Statt der Fleischzutat kann diese einfach weggelassen werden. Wer das Rezept erst einmal ausprobiert hat, wir selbst als Nicht-Vegetarier häufiger zu diesem greifen. Es schmeckt einfach gut und ist mal eine Abwechslung zu der kalorienhaltigen Variante.



  • Print
  • BOOKMARK